Kategorien

Umfragen

In welchen Fächern erhältst du Nachhilfe oder hast Nachhilfe erhalten?

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Artikel suchen

Artikel Archiv

Anmelden

BigBlueButton

Nachhilfelehrer

Testimonials

Beide Nachhilfelehrer sind absolut empfehlenswert. Ich denke, über die Zeit wird sich der Erfolg bei M. einstellen.

Vielen Dank nochmal für Ihre Flexibilität und gute Betreuung und alles Gute für die Zukunft!
Mit freundlichen Grüßen
Frau E.

7. Nov. 2012
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Viele Eltern kennen den Leistungsdruck, dem Schüler heute ausgesetzt sind. Der Umfang der Hausaufgaben hat erheblich zugenommen und Schüler müssen mehr eigene Leistung bringen. Viele Tests sind unangekündigt, Benotungen werden strenger, Fehler härter beurteilt und kritischer betrachtet. Dies führt nicht selten auch zu familiären Spannungen. „Manchmal ist ein Punkt erreicht, an dem unsere Kinder ohne Unterstützung nicht mehr weiter kommen: fehlende Motivation, Pubertät oder krankheitsbedingte Lernprobleme, Ängste oder Schulwechsel können ebenfalls der Auslöser sein“, weiß Gerd Garmaier Bundesgeschäftsführer von ABACUS und bietet einen Ausweg durch häusliche Einzelnachhilfe.

ABACUS bietet zu Hause beim Schüler und im gesamten Bundesgebiet die flexible und intensive Lösung, die sich der Leistungsentwicklung des Kindes oder des Jugendlichen anpasst. Als Lernbegleiter und –berater ist Dr. Gerd Garmaier davon überzeugt, dass beim Lernen eine individuelle und intensive Förderung unerlässlich ist. Vor Aufnahme des Unterrichts führt der regionale Institutsleiter mit jedem Schüler und seinen Eltern ein ausführliches und kostenloses Beratungsgespräch, um Leistungsstand und Nachholbedarf zu analysieren. Eltern empfiehlt Gerd Garmaier rechtzeitig mit der Förderung zu beginnen, bevor ihr Kind in einen Strudel von Misserfolgen und Frust gerät. Mit Hinweis auf den Trend, dass auch zunehmend gute Schüler Nachhilfe zur generellen Leistungs­steigerung oder –stabilisierung nutzen, betont Garmaier: „Um allen Motiven gerecht zu werden, beschäftigen wir Lehrer, Referendare, Lehramtsstudenten und andere Fachleute, die besonders gut auf Schüler eingehen können und ihr Fachgebiet lieben.“

 

90 % der Schüler erreichen das angestrebte Ziel.

Nach einer Studie des Marktforschungsinstituts INFRATEST erteilten Eltern ABACUS die Durchschnittsnote 1,8 und bescheinigten eine Erfolgsquote von 90,8 Prozent, d.h. neun von zehn Schülern erreichen das angestrebte schulische Ziel. Als geprüftes Mitglied im Bundesverband Nachhilfe- und Nachmittagsschulen (VNN) garantiert ABACUS einen hohen Qualitätsstandard.

Infos: www.abacus-nachhilfe.de, www.nachhilfe.info

Telefon: 0800/1224488 (Kostenlos aus dem dt. Festnetz)

3. Feb. 2012
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

 

Was in Deutschland zu einer Seltenheit gehört, ist beispielsweise in Frankreich und Großbritannien gang und gäbe. Deshalb wird immer stärker das Thema Schuluniform an deutschen Schulen diskutiert. Nur in wenigen staatlichen Schulen müssen die Schüler statt trendige junge Mode jeden Morgen zur Schuluniform greifen. Welchen Vorteil bringt das für einen Schüler? Hat es einen besonderen Lerneffekt? Indirekt kann man seine Noten durch das Tragen einer einheitlichen Kleidung wirklich verbessern.

Zum Einen verschwendet man keine Zeit für die Auswahl eines Outfits, sondern weiß im Vorfeld, was man anziehen wird. Es kommt zu keinen schiefen Blicken von Mitschülern, wenn man entweder das nötige Geld  für Markenklamotten nicht besitzt oder sich generell auffälliger kleidet. So wird von vorn herein keiner wegen seiner Äußerlichkeiten verurteilt und ausgegrenzt. Dem entsprechend wir der Klassenverband zunehmend gestärkt und ein Gefühl für die Gemeinschaft entsteht. In Folge dessen fühlt man sich in seiner eigenen Haut wohler und kann sich besser auf die schulischen Angelegenheiten konzentrieren. Man entwickelt auch eine bessere Identifikation mit seiner eigenen Schule und möchte auch durch gute Noten von außen glänzen.

17. Nov. 2011
[Gesamt:1    Durchschnitt: 5/5]

Wissenschaftler der Universität Hannover haben einen Zusammenhang zwischen Schulnoten und dem späteren Einkommen nachgewiesen.
So wird belegt, dass sehr gute Hauptschüler im Schnitt 25 Prozent mehr als sehr schlechte Hauptschüler verdienen. Bei Realschülern beträgt der Unterschied 16 Prozent. Vor allem die Mathematik- und Deutsch-Noten sind dabei für Einkommensunterschiede ausschlaggebend. Gute Schulnoten werden von den Arbeitgebern bei der Einstellung als Zeichen der Leistungsfähigkeit verstanden. Deshalb bekommen Bewerber mit besseren Noten eine anspruchsvollere Ausbildung und später lukrativere Jobs.
Deshalb, alle Wege auszuschöpfen, um einen Schulabschluss mit guten Noten zu erreichen. Eine Möglichkeit dabei bietet die individuelle Nachhilfe. Gezielte häusliche Einzelnachhilfe kann gerade jetzt, die Noten entscheidend verbessern. „ Mit einem guten Abschlusszeugnis wird oft der Grundstock für die berufliche Karriere gelegt.“

Kalender

August 2017
M D M D F S S
« Jul    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Impressum/Datenschutz

Neueste Kommentare

Schlagwörter